Wir sind Mitglied im

Internationalen Hundeverband

IHV e.V.

 

 Olympia Sieger 2015

 Babyklasse vv1   UCI-IHU

 

Eurocup-Sieger 2016 

Jüngstenklasse SG 1     IHV

 

Niedersachsen-Sieger 2016

Jüngstenklasse SG 1     IHV

 

Ring Kind mit Hund

 

Berliner Bärencup Sieger 2016

Jugendklasse V1       BBSC

 

Weltsiegerausstellung 2016

Jugendklasse V3       BBSC

 

Ring Kind mit Hund

 

World Cup Champion 2016

Jugendklasse SG 1      IRV

 

Golden Globe Sieger  2016

Jugendklasse SG1       IRV

 

Jugendchampion          IHV

 

Weltsieger   UCI-IHU  2016

Junghundeklasse SG1

 

Weserbergland Pokal Sieger

UCI-IHU                       2016

Junghundeklasse SG1

 

Ring Kind mit Hund

 

1. Platz Ehrenring Hündinnen

Baby- bis Junghundeklasse

 

 

Olympia Sieger              2016

UCI-IHU                         

Junghundeklasse SG1

 

Junghundchampion         IHV

 

 

Oberharz Sieger             2017

Offene Klasse V1         DRZV

 

Königliche Dogshow       2017

Offene Klasse V1          DRZV

 

Best in Class (offene Klasse)

3. Platz

 

World Cup Grand Prix    2017

Offene Klasse V1             IRV

 

Ring Kind mit Hund

 

Nationaler Champion       IHV

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kontakt/Impressum

Tanja Kern-Kollay

email: triton@t-online.de 

Tel.:   05181-25343

31061 Alfeld (Leine)

 

 

Alle Inhalte dieser Homepage sind urheberrechtlich geschützt. Jegliche Verwendung, auch in Teilen, bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Inhabers.

Keine Haftung für den Inhalt verlinkter Seiten.

16530

Chiva Sun von der Friesischen Wehde ("Siva")

 

"Ein Weißer bleibt selten allein..."

 

Völlig begeistert von BayLee´s toller Entwicklung und seinem angenehmen Wesen war ziemlich schnell klar, dass er nicht der einzige Weiße bleiben würde.

Dennoch sollten seine Entwicklung und "Grundausbildung" erst weitgehend abgeschlossen sein, bevor ein neuer Welpe einziehen würde.

 

Nach langem Suchen und Warten war es dann am  01.08.2015 soweit:  Siva (geb.06.06.2015) wurde Teil unseres Rudels.

 

Ein zuckersüßes, reinerbiges Stockhaarmädel.

Sie stammt  aus der Verbindung:

 

Amira-Rose von der Friesischen Wehde  ( Haily-Hope vom Wolfsblut x

                                                                    Polarbear´s Falkor of Erijane)

X

Malik von Amira-Asagera  ( Charm Jada Loujouan x

                                             Worrywort King Odin Obi, beides US-Importe)

  

 

 

Gesundheit:

 

HD: A/A   (GRSK)

ED: O/O   (GRSK)

 

OCD    : frei

SE       : keine

Augen : oB

Herz    : oB

 

 

Audiometrie: beidseitig hörend

 

MDR1:   +/+   (frei)       (Laboklin)

MH     :   N/N  (frei)       (Laboklin)

DM     :   N/N  (frei)       (Laboklin)

SLC   :   N/N  (frei)       (Laboklin)

 

DNA eingelagert

 

vollzahniges Scherengebiss

 

 

Begleithundeprüfung am 25.09.2016 bestanden

Zuchttauglichkeitsprüfung IHV am 18.01.2017 bestanden

 

Größe:     60 cm

Gewicht:  30 kg

  

 

Ihr AVK beträgt bis zur 4. Generation 100%, in der 5. Generation 98,39 %

und ihr IK bis zur 4. Generation 0%, in der 5. Generation 00,20 %.

 

An dieser Stelle vielen Dank an Heike und Uwe für ihr Vertrauen, an BayLee, der die Kleine gleich liebevoll unter seine Fittiche genommen hat und Noah, der trotz seines Alters und anfänglichem Argwohn bis zum Schluss  den netten Opi gemacht hat.

  

 

Werdegang Ausstellung und Ausbildung: 

 

Im Oktober 2015 hat sie an ihrer ersten Ausstellung in der Baby-Klasse teilgenommen, in der die mit einem vv1 bewertet wurde.

"Eine liebevolle Hündin...mit Adel."

 

Im November 2015 hatte Siva im Alter von 5 Monaten ihren Einstieg ins Mantrailing und hat sichtlich Spaß am Training.

 

Im Februar 2016 dann die erste große Indoor-Ausstellung in Hannover vom IHV, wo sie in der Jüngsten-Klasse zweimal mit SG1 bewertet wurde.

"Eine feminine Hündin mit edlem Fell, harmonisch aufgebaut. Sie zeigt schon jetzt beste Rassemerkmale."

 

Sie ist in Hannover auch zum erstem Mal im Juniorhandling gestartet und hat trotz Enge im Ring einen guten Job gemacht.

 

Im April 2016 hat sie an der 3. Mantrailing Meisterschaft des Hundesport-und Zuchtvereins Niedersachsen in Coppenbrügge teilgenommen und den 3. Platz in der Puppy-Class belegt.

In der zweiten Runde saß als Versteckperson ein Mann mit Hut regungslos auf einem Stuhl im Wald. Siva war gut auf der Spur, etwa 3m vor der Person blieb sie kurz stehen und blickte auf: Mann mit Hut erstarrt zu Stein fand sie eigentlich etwas gruselig und normal hätte sie wohl auch erstmal gebellt um eine mögliche Gefahr anzuzeigen, aber sie wußte, dass dieses Etwas das Ziel der Suche war und nach  3 Sekunden der Entscheidungsfindung ist sie freudig auf die Person zu und hat sie angezeigt.

Die Arbeit war vorrangig und sie hat ihre Bedenken eigenständig über Bord geworfen hat um den Job zu beenden. Ohne jegliches Einwirken meinerseits - und das mit 10 Monaten. Ich war superstolz auf meine Maus.

 

Mai 2016: Im Richterbericht des Berliner Bärencups des BBSC wird sie als

                 "Eine traumhaft schöne Hündin mit tollem Wesen" beschrieben.

 

Zu unseren Schafen und den saisonal gehaltenen Hühnern und Enten ist sie

sehr freundlich und ausgeglichen.

 

Am 25. September 2016 hat Siva im Alter von 15 Monaten ihre Begleithundeprüfung abgelegt.

 

Am 02. Oktober 2016 haben wir an der Hundeolympiade des Hundesport-und Zuchtvereins Niedersachsen teilgenommen.

Von 40 teilnehmenden Mensch-Hund-Teams hat sie 39 hinter sich gelassen

und den 1. PLATZ belegt.

 

Im Dezember 2016 wurden Siva und BayLee gemeinsam am Dogscooter

eingearbeitet.

Sie sind ein tolles Gespann und haben schnell Freude am Ziehen des Scooter entwickelt, auch die Richtungswechsel haben sie schnell verstanden.

Eine tolle Möglichkeit, die beiden körperlich zu fordern.

 

Im Haus ist sie immer bemüht, mir alles mögliche vom Boden aufzuheben und aufzuräumen.  An ihr ist eine kleine Assistenzhündin verloren gegangen :)

 

Drinnen ist Siva sehr ruhig und ausgeglichen,

draußen voller Energie und Tatendrang. Trotzdem ist sie auch draußen bei ihren Übungen sehr geduldig und führig (z.B. beim Liegenbleiben, bis Radfahrer oder Jogger vorbei sind).

 

2017 haben wir einen Agility-Kurs belegt, bei dem sie sehr viel Spaß vor allem an den Geräten hatte (A-Wand, Wippe, Steg und die geliebten Tunnel) und einen im Ralley-Obedience, wo sie auch voll bei der Sache war und toll mitgearbeitet hat.

 

2018 haben wir Agility und Ralley Obedience im Breitensport weitergeführt.

 

Am 30. September 2018 haben wir zum zweiten Mal an der jährlichen Hundeolympiade des HSZ Niedersachsen teilgenommen und Siva hat sich nach 2016 souverän und mit viel Spaß wieder den 1. PLATZ erkämpft.

 

Und das Schönste an diesem Mädel? Dass sie immer gut gelaunt und voller Lebensfreude ist... :)

 

Im Dezember 2018 haben wir mit dem Just-for-Fun-Longieren angefangen.

Fleißig, wie sie ist, war sie sofort dabei und hat sehr schnell verstanden, wie das "Spiel" funktioniert. Schnell haben wir von einem auf 3 Zirkel aufgestockt, um noch etwas mehr Abwechslung und Anforderung zu haben. Zusätzlich bauen wir einige Fun-Objekte ein: Hoopers-Bogen, Tunnel, Trabstangen, Hürden, Mini-Slalom und was uns sonst noch so einfällt. Wenn alles noch ein wenig mehr gefestigt ist, versuchen wir uns daran, mehrere Hunde gleichzeitig zu longieren. Ich freue mich schon auf die Herausforderung und auch für die Hunde wird das sicher spannend.

 

Da Siva immer motiviert ist, sei es beim Aufräumen (sie räumt das Hundegeschirr schneller weg, als BayLee manchmal lieb ist, zum Auslecken reicht die Zeit in der Regel nicht mehr :), alles was auf dem Boden liegt und da nicht hin gehört (und sei der Schnipsel noch so klein) wird mir stante pede gebracht und in die Hand gelegt, beim Scootern, beim Agility, Ralley Obedience, jetzt beim Longieren, hat sie sich einen Neuen Spitznamen verdient: "Fräulein Fleißig". Und dabei immer ein Lächeln auf den Lefzen.... Kleine Knutschmaus.

 

Meine absolute Lieblingsgeschichte:

Im Mai 2019 waren wir zum Hunderennen auf der Windhundrennbahn.

Zwischen den Rennen hatten wir lange Wartezeiten (da in 3 Klassen gestartet wurde), in denen wir es uns auf der großen, an die Bahn angrenzenden Wiese gemütlich gemacht haben. Es dauerte nicht lange, und sie zog die Aufmerksamkeit einiger Kinder auf sich, die fragten, ob sie sie streicheln dürften. Na klar. Aus zwei Kindern wurden bald 5 Kinder, die sie streichelten und kraulten und ganz angetan von ihrem entspannten Wesen waren. Nachdem Siva mir dann ihren leeren Trinknapf reichte, weil sie keinen Durst mehr hatte, kam bei den Kids die Frage auf, ob sie wohl noch andere "Kunststücke" könnte, z.B. Pfötchen geben. Also gab mein Mäuschen der Reihe nach einem Kind nach dem anderen die Pfote und noch ´ne Runde und nochmal, und als dann plötzlich 5 Hände gleichzeitig vor ihr ausgestreckt wurden stand sie ganz souverän auf, nahm ihre Leine in den Mund, reichte sie mir in die Hand, mit einem Blick der so deutlich sagte: "Komm, lass uns gehen, hier wird´s mir jetzt zu stressig."

Sie hätte alles tun können, was ein Hund in so einer Situation machen kann: brummen, sich weg drehen, aufstehen und alleine weggehen...aber sie hat sich für eine äußerst elegante Lösung entschieden, bei der sie mich vertrauensvoll mit eingebunden hat.

Die Kids waren begeistert, als ich ihnen erklärte, warum sie mir jetzt ihre Leine anreichte,  hatten Verständnis und ließen mit ihren Liebkosungen von ihr ab.

Aber ab da hatte Siva für den Rest des Tages einen äußerst begeisterten Fanclub...:)

Und ich war wieder einmal mehr fasziniert von dieser ganz besonderen Hündin.

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Avaya und Amia-Amali aus dem A-Wurf

 

 

 

 

 

 

 Anchari aus dem A-Wurf